0424 533082


SYSTEM LOGES LVE (LOGES VET EVOLUTION)  

Es handelt sich um einen innovativen taktilen Weg, ausgestattet mit RFG-TAG, basiert auf RFID – Technologie (Radio-Frequency IDentification). Der taktile Fußboden wurde mit verschiedenen Weg-Elementen integriert:  

  • Tag RFG basiert auf RFID-Technologie (Radio Frequency Identification) obligatorisch 
  • smart Stock 
  • Smartphone 

Es handelt sich um insgesamt sechs Kode: gerade Richtung, Anhalten Gefahr, Kreuzung, L-Kurve, Achtung Service und passable Gefahr. 


U.I.C.I. und A.D.V. ONLUS 

Loges LVE entsteht durch die Zusammenarbeit der Italienischen Blinden- und Sehbehindertenunion U.I.C.I. ONLUS, des Sehbehindertenverbands A.D.V. ONLUS und in Zusammenarbeit mit JRC, Institut in der Europäischen Kommission und Universität Rom “La Sapienza”. Die besondere Innovation dieses Systems besteht darin, den Personen mit Sehbehinderungen sowohl taktile als auch sprachliche Informationen zu geben; Dies in den Strukturen wo der Service aktiviert wurde. Basiert auf den Bestimmungen des Artikels 2.A.c) des Ministerialerlasses D.M. 236/1989 und des Artikels 4.3 der Konvention der Vereinten Nationen bezüglich der Rechte von Menschen mit Behinderungen, haben die nationalen Fachverbände vereinbart, dass das “System und die taktil-sprachliche Zeichensprache “LOGES-VET-EVOLUTION” (LVE), ausschließlich ausgestattet mit Transponder RFG, dasjenige ist welches zur Zeit fähig ist, vollkommen die Notwendigkeiten bezüglich der autonomen Mobilität der Personen mit Sehbehinderung befriedigen zu können”. Das Fehlen der TAG oder die Benutzung von ungeeigneten TAG entziehen der Arbeit die Voraussetzung der “Erkennung der Orte”, vorgeschrieben vom Artikel 2.A.c) des Ministerialerlasses D.M. 236/1989 und hindern somit das Überschreiten der architektonischen Wahrnehmungssinnlichen Barrieren.

SPEZIFIKATIONEN 

Leitsystem mit gleichweitigem trapezförmigem oder halbkugelförmigem Relief; mit Reliefhöhe nicht unter 3 mm und Breite übereinstimmend mit Tabelle 3 - “WT6”der CEN/TS 15209; mit einer Entfernung zwischen den Reliefs übereinstimmend mit Tabelle 1 - “S9” der CEN/TS 1520 in vibrogepresstem Zement gebaut, integriert mit TAG - RFG 134.2 Khz geeignet zu Realisierung von intelligenten Wegen.  

Die einzelnen taktilen Elemente haben eine Dimension von cm 30x40, mit einer Stärke von mm 50 oder mm 33; variable Oberflächenfarbe um einen Luminanz-Kontrast-Koeffizient von nicht weniger als 0,4 mit dem umliegenden Fußboden zu erzielen. Die physikalisch-mechanischen Eigenschaften der taktilen Elemente sind so konzipiert, dass diese rutschfest und Frostschutzfest sind. Die Artefakte bestehen aus zwei Schichten wo die Obige oder edle Schicht eine variable Stärke von mm 10 bis mm 20 hat, im Verhältnis zur Dimension des Artefaktes; es besteht aus einer Mischung von Zement Portland R42.5, Natursteinsplitter mit einer 3-5 mm Körnung, Kalksteinsande und anorganische Oxide Bayer, um der Oberfläche die gewünschte Färbung zu geben; Die untere Schicht oder Substratschicht, besteht aus einer halbnassen Zementmischung Portland R42.5,  ausgewählte Steinbruchzuschlagsstoffe mit einer 3-6 mm Körnung, Kalkstein- und porphyritische Sande. Die Eigenschaften und Produktionskontrollen sind entsprechend denen von der Norm UNI EN 1339 vorgeschriebenen Anforderungen. 




Loading...